Lebenslauf & Berufsweg

PD Dr. med.

Hans-Heinrich Trouillier

geboren am 26.09.1960 in Berlin

PD Dr. med.

Hans-Heinrich Trouillier

geboren am 26.09.1960 in Berlin

Aktuelle Stellung

FUNKTIONSPITAL/INSTITUTIONORTSEIT
Leitender ArztKantonsspital BasellandLiestalApril 2014

FUNKTION
Leitender Arzt

SPITAL/INSTITUTION
Kantonsspital Baselland

ORT
Liestal

SEIT
April 2014

Studium

VON – BIS
WS 1982/3

ORT
Ludwig Maximilians Universität LMU München

INSTITUTION
Studium der Chemie

FUNKTION
Student

VON – BIS
WS 1983 – Nov. 1990

ORT
LMU München

INSTITUTION
Studium der Medizin

FUNKTION
Student

VON – BIS
1987 und 1989

ORT
Universität Kapstadt SA

INSTITUTION
Zwei Semester Studium der Medizin

FUNKTION
Student

VON – BISORTINSTITUTIONFUNKTION

WS 1982/3

 

Ludwig Maximilians Universität LMU München

 

Studium der Chemie

 

Student

 

WS 1983 – Nov. 1990

 

LMU München

 

Studium der Medizin

 

Student

 

1987 und 1989Universität Kapstadt SAZwei Semester Studium der MedizinStudent
Ärztliche Weiter- & Fortbildung in Deutschland

VON – BIS
1990 bis 1997

ORT
Donauwörth, Augsburg, München

INSTITUTION
Klinikum Donauwörth Unfallchirurgie, Zentralklinikum Augsburg Unfallchirurgie 
und Allgemeinchirurgie, Universität München Orthopädische Klinik

FUNKTION
Assistenzarzt

VON – BIS
01.10.2003 bis 31.03.2014

ORT
Franziskus Hospital Bielefeld, akadem. Lehrkrankenhaus Medizinische Hochschule Hannover

INSTITUTION
Chirurgie II – Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Wirbelsäulenchirurgie

FUNKTION
Chefarzt

1990
bis
1997

 

Donauwörth, Augsburg, München

 

Klinikum Donauwörth Unfallchirurgie, Zentralklinikum Ausgburg Unfallchirurgie und Allgemeinchirurgie, Universität München Orthopädische Klinik

 

Assistenzarzt

 

01.10.2003
bis
31.03.2014
Franziskus Hospital Bielefeld,
akadem. Lehrkrankenhaus Medizinische Hochschule Hannover
Chirurgie II – Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und WirbelsäulenchirurgieChefarzt
Bielefeld Franziskushospital

10 Jahre

Franziskus Hospital Bielefeld

10.2003 bis 03.2014

Berufliche Aus-, Weiter & Fortbildung in der Schweiz
VON – BISORTINSTITUTIONFUNKTION

01.01.1998 bis 30.04.1998

 

Universität Basel, Kantonsspital Basel

 

Orthopädie / Traumatologie

 

Assistenzarzt

 

01.05.1998 bis 31.12.1998

 

Universität Basel, Kantonsspital Basel

 

Orthopädie / Traumatologie

 

Funktionsoberarzt

 

01.01.1999 bis 30.09.1999

 

Universität Basel, Kantonsspital Basel

 

Orthopädie / Traumatologie

 

Oberarzt

 

01.04.2014 bis
heute
Kantonsspital BasellandOrthopädie / Traumatologie / Wirbelsäulenchirurgie / NotfallLeitender Arzt

VON – BIS
01.01.1998 bis 30.04.1998

ORT
Universität Basel, Kantonsspital Basel

INSTITUTION
Orthopädie /Traumatologie

FUNKTION
Assistenzarzt

VON – BIS
01.05.1998 bis 31.12.1998

ORT
Universität Basel, Kantonsspital Basel

INSTITUTION
Orthopädie /Traumatologie

FUNKTION
Funktionsoberarzt

VON – BIS
01.01.1999 bis 30.09.1999

ORT
Universität Basel, Kantonsspital Basel

INSTITUTION
Orthopädie /Traumatologie

FUNKTION
Oberarzt

VON – BIS
01.04.2014 bis heute

ORT
Kantonsspital Baselland

INSTITUTION
Orthopädie / Traumatologie / Wirbelsäulenchirurgie / Notfall

FUNKTION
Leitender Arzt

Kantonsspital Baselland

Standort Liestal

05.2014 bis heute

Doktortitel
JAHRORTTITEL DER DISSERTATION
04.03.1993Technische Universität MünchenHöhenschwindel

JAHR
04.03.1993

ORT
Technische Universität München

TITEL DER DISSERTATION
Höhenschwindel

Facharzttitel
JAHRORTFACHGEBIET
1997MünchenOrthopädie
2006MünsterOrthopädie und Unfallchirurgie

JAHR
1997

ORT
München

FACHGEBIET
Orthopädie

JAHR
2006

ORT
Münster

FACHGEBIET
Orthopädie und Unfallchirurgie

Habilitation
JAHRORTFACHGEBIET
2006LMU MünchenOrthopädie

JAHR
2006

ORT
LMU München

FACHGEBIET
Orthopädie

Diverse Tätigkeiten

 In Berufsverbänden (z.B. Mitgliedschaften in Vorständen oder Präsidentschaften):

Deutsche Gesellschaft für Wirbelsäulentherapie DGWT Vorstandsmitglied

Mitgliedschaft in Advisory Boards

Sportorthopädie Sporttraumatologie: Editorial Board bis 2006

General Surgery, open access: Editorial Board seit 2018

Organisation von Kongressen (Auszug)

2002 und 2003
Wirbelsäulenchirurgischer Kongress LMU München

2004 bis 2013
Jährliches Orthopädisch-Traumatologisches Symposium
Katholische Hospitalvereinigung Franziskus Hospital Bielefeld akad. LehrKhs Medizinische Hochschule Hannover

2008 bis 2014
Jährlicher Grund-/Aufbau-/Abschlusskurs Säuglingshüftsonographie
Katholische Hospitalvereinigung Franziskus Hospital Bielefeld akad. LehrKhs Medizinische Hochschule Hannover

2009/2013/2016
Jahreskongress Deutsche Gesellschaft für Wirbelsäulentherapie LMU München

2015
Jahreskongress Gesellschaft für orthopädisch-traumatologische Sportmedizin GOTS Basel 2015 Kongressorganisation / Kongresssekretär

2019
Satellitensymposium Wirbelsäulenchirurgie DGWT Jahreskongress Vereinigung Süddeutsche Orthopäden Baden-Baden

Dienstleistungen
2000 bis 2003
LMU München, Klinikum Grosshadern
Institution:Orthopädie
Funktion: DRG Beauftragter

2005 bis 2014
Katholische Hospitalvereinigung OstwestfalenInstitution: UnfallchirurgieFunktion: Transfusionsbeauftragter

2018 bis 2021
Kantonsspital BasellandInstitution: Orthopädie / TraumatologieFunktion: DRG Projekt Vorkodierung

Kontakt aufnehmen

Sie können mich über das nachfolgende Formular oder via E-Mail-Adresse kontaktieren. Ich melde mich bei Ihnen.

Datenschutz

12 + 4 =

oder via E-Mail:

PD Dr. med. Hans-Heinrich Trouillier

Kantonsspital Baselland

Rheinstrasse 26

CH-4410 Liestal

http://www.ksbl.ch

Hans-Heinrich.Trouillier@ksbl.ch

Tel.: 0041 – 61 – 925 2525